Bunt beleuchtete Straßen, Weihnachtslieder und überall kitschige Dekorationen –  das ist Weihnachten in Japan. Obwohl nur 1% der Bevölkerung dem Christentum angehört, wird dieses Fest auch in Japan gefeiert und das ganz anders als bei uns. Erdbeerkuchen und frittiertes Huhn gehören dabei zu jedem richtigen Weihnachtsessen dazu.

Doch wo kommen solche Traditionen her und was darfst du dir in der Vorweihnachtszeit in Japan nicht entgehen lassen?

Das und vieles mehr erfährst du im folgenden Beitrag:

Lichter Illumination Japan Beleuchtung

1. Geschichte

Dass es Weihnachten nach Japan geschafft hat, ist fast ein Wunder, denn bis zum Ende der Edo-Zeit Mitte des 19. Jahrhunderts wurden Christen in Japan streng verfolgt. Nur wenige überlebten.Als das Land schließlich 1853 nach 200-jähriger Abschottung gezwungen wurde, sich zu öffnen, wuchs auch das Interesse an ausländischen Bräuchen.

1906 wurde zum ersten Mal in einer Zeitung von Weihnachten berichtet, das damals noch den aus dem Chinesischen übernommenen Namen „Kōtansai“ trug. Dieses Wort setzt sich aus den Kanji für Herabsteigen, Geburt und Fest zusammen. Heute heißt es schlicht „Kurisumasu“. Auch der Weihnachtsmann hatte damals noch einen anderen Namen. Aus „Santa-jīsan“ (Onkel Santa) wurde mit der Zeit aber „Santa Kurōsu“.

1928 bezeichnete die Zeitung „Asahi-Shinbun“ Weihnachten als „festen Bestandteil der japanischen Rituale“, woran auch der 2. Weltkrieg nichts ändern konnte.

Aufgrund der wenigen Christen in Japan ist Weihnachten aber kein Feiertag. Dafür gab es aber im Lauf der Geschichte einige andere Feiertage rund um den 24.
Bis 1948 zum Beispiel der 25. Dezember, der Todestag des Taisho Tennos (ehemaliger Kaiser) und von 1989 bis 2019 der 23. Dezember, Geburtstag des damaligen Kaisers Akihito.

Seit der Krönung vom Kaiser Naruhito am 1. Mai 2019 sieht es in dieser Hinsicht allerdings mau aus.

2. Wie wird gefeiert

Die Familie treffen und einen gemütlichen Abend zusammen verbringen - nicht in Japan. Während wir an Weihnachten oft mit der Verwandtschaft essen und an Silvester feiern, ist es in Japan umgekehrt. Das Neujahrsfest hat eine lange Tradition und und die ganze Familie kommt zusammen. Dafür ist Weihnachten für den Partner reserviert. Ein typisches Weihnachts-Date sieht folgendermaßen aus:

Zuerst macht man einen romantischen Spaziergang durch die wunderschön beleuchteten Parks, zu denen du unter „4. Weihnachtsbeleuchtung“ genaueres erfährst.
Danach geht es in ein schickes Restaurant, wo es ein Candle-Light-Dinner gibt und im Kerzenschein kleine Geschenke ausgetauscht werden.
Am Ende besuchen viele Paare noch ein Hotel, weil sie noch bei den eigenen Eltern leben.

Aber auch Kinder bekommen oft Geschenke, meist zwischen dem 23. und dem 26. Dezember - wann es zeitlich eben passt.

Auch Weihnachtsmärkte gibt es. Alles ist mit Weihnachtsmännern dekoriert und aus vielen Lautsprechern schallen Weihnachtslieder wie etwa „Rudolf the red-nosed reindeer“.

Weihnachtsmarkt Japan Weihnachten Winter

3. Traditionen

Die wohl verrücktesten Aspekte des japanischen Weihnachtsfestes sind die Essenstraditionen. Zu einem richtigen Weihnachtsessen gehört nämlich Hühnchen vom Kentucky Fried Chicken und Strawberry Shortcake.

1. Centucky Fried Chicken

Angeblich verirrten sich 1974 zu Weihnachten Ausländer in ein Lokal von KFC. Eigentlich wollten sie einen Truthahn kaufen, aber weil das in Japan ziemlich schwierig ist, nahmen sie das, was dem ihrer Meinung nach am nächsten kam: Frittiertes Hühnchen.
Der Manager der Filiale sah darin ein großes Potential und die Werbekampagne „Kurisumasu ni wa kantakki“ („Kentucky zu Weihnachten“) wurde gestartet. Sie war unglaublich erfolgreich, unter anderem wegen des Fast-Food-Booms in den 70ern. Fast-Food war neu und galt dadurch als cool.

Inzwischen verkaufen auch Konbinis und Supermärkte das Gericht und wer zu Weihnachten nicht stundenlang in der Schlange stehen will, sollte vorbestellen.
Auf der Weihnachtsseite von Kentucky Fried Chicken Japan findest du jedes Jahr bis kurz nach Weihnachten nicht nur das „Original Menü“ mit Huhn, Lasagne und Schoko-Kuchen, sondern auch alle Möglichen Extras wie Barbecue-Hühnchen, Beilagen-Boxen und verschiedenste weitere Hühnchen-Variationen.

Kentucky Fried Chicken KFC Japan Hühnchen Frittiert Weihnachten

2. Strawberry Shortcake

Bei diesem Kuchen, der auch zu Geburtstagen in Japan sehr beliebt ist, handelt es sich um eine Biskuit-Torte mit jeder Menge perfekter japanischer Erdbeeren und Schlagsahne. Wie es zu dieser Tradition kam, ist aber umstritten. Der Kern der meisten Theorien ist jedoch folgender:
Die erste Torte wurde 1910 vom Kaufhaus Fujiya verkauft. Ursprünglich war sie für Ausländer gedacht und ähnelte dem englischen Obstkuchen, der zu dieser Zeit traditionell gegessen wurde. Während eines Besuchs in den USA 1920 entdeckte der Kaufhausleiter, dass in Amerika Süßwaren oft an Handelszentren verkauft wurden und bot seine Kuchen von da an in der Ginza, damals ein wichtiger Handelsknotenpunkt, an. Da Zucker teuer war, waren seine Kunden anfangs Mitglieder gehobenerer Kreise.
Als sich später fast jeder Kuchen leisten konnte, wurde er zum Zeichen des neuen Lebensstandards.

Strawberry Shortcake Erdbeere Kuchen Sahne Biscuit Weihnachten Japan

4. Weihnachtsbeleuchtung

Von einfacher Beleuchtung kann man in Japan gar nicht mehr sprechen! Ganze Parks und Straßen werden mit unzähligen Lichtern in kleine Fantasielandschaften verwandelt, die von klassischer Musik untermalt werden. Kaufhäuser geben zum Teil Millionen von Yen für das winterliche Spektakel aus, das manchmal schon im Oktober anfängt und auch noch im Februar zu bestaunen ist.
Hier ist eine Liste mit einigen der bekanntesten und schönsten Spots in Japan mit Link zur offizielle Website (falls es keine gibt, führt dich der Link zur Seite von Japan-Travel):

Hakodate Winter Festival (Hokkaido)

Hakodate Burg Burggraben Hokkaido
Shirakawa Illumination Beleuchtung Licht traditionelle Häuser
Sapporo Illumination Lichter White Japan Beleuchtung

Flower Fantasy (Tochigi)

Fantaseum (Yamanashi)

Caretta Shiodome (Tokio)

Shibuya Blue Cave (Tokio)

Blue Cave Shibuya Blau Illumination Beleuchtung Weihnachten Winter Japan

Marunouchi Illumination (Tokio) 

Shinjuku Winter Illumination (Tokio)

Roppongi Illumination (Tokio)

Roppongi Hills Illumination Beleuchtung Tokio Licher Tokyo Tower
Lichter Vergnügungspark Illumination Japan Kawasaki Tokio Yomiuriland
Nagoya Illumination Japan Weihnachten Nabana no Sato
Osaka Castle Burg Bekeuchtung Illumination

Grand Front Osaka (Osaka)

Hirakata Park (Osaka)

Arashiyama Hanatouro (Kyoto)

Tottori Sakyu Illusion (Tottori)

Kingdom of Lights (Nagasaki)

Das waren die wichtigsten Informationen für Weihnachten in Japan.

Bildquellen

Hilfreiche Wörter

クリスマス | kurisumasu | Weihnachten

サンタクロース | santa kurōsu | der Weihnachtsmann (Santa Claus)

ケンタッキーフライドチキン | kentakkī furaido chikin | Kentucky Fried Chicken

ストロベリーショートケーキ | sutoroberī shōto keeki | Strawberry Shortcake

イルミネーション | irumineeshon | Beleuchtung

Google Maps Karte - Wenn Sie auf "Karte anzeigen" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre IP-Adresse an Google übermittelt wird. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Karte anzeigen